Gold als Geldanlage

Es ist nicht ganz einfach, heutzutage eine lukrative und gleichzeitig sichere Geldanlageform zu finden. Selbst Experten fällt es schwer, vernünftige Empfehlungen auszusprechen. Traditionelle Anlageformen haben ihren Wert und das Vertrauen der Anleger verloren. Die einzige Anlageform, die im Laufe der Jahrzehnte nie enttäuscht hat, ist Gold.

Inflationssicher und wertbeständig

Ein Beispiel: Wer sich um 1920 einen Maßanzug anfertigen ließ, der musste dafür 1 Unze Gold im Wert von 20 $ bezahlen. Wer sich heute einen Maßanzug anfertigen lässt, wird dafür auch 1 Unze Gold zahlen müssen. Diese Unze Gold hat aber inzwischen einen Wert von 1,100 $, während die 20 $ von damals heute gerade noch für eine Krawatte reichen.

Wussten Sie übrigens, dass Goldbarren zu zwei Dritteln aus Altgold bestehen? Machen Sie Ihr Altgold zu Geld.

Und wie sind die Zukunftsaussichten von Gold?

Die Nachfrage nach Gold steigt ständig. Dabei gehen 65 % des Bedarfs an die Schmuck- und Elektroindustrie, während 35 % in Barren und Währungsreserven fließen. Die Nachfrage übersteigt dabei das Angebot bei weitem.

2006   4.000 Tonnen pro Jahr Nachfrage nach Gold
2013   6.000 Tonnen pro Jahr Nachfrage nach Gold
2018 10.000 Tonnen pro Jahr Nachfrage nach Gold

Derzeit werden aber nur 2.500 Tonnen Gold pro Jahr produziert. Gold muss gefunden, gefördert oder recycelt werden. Das heißt, die Nachfrage ist wesentlich höher als das Angebot. Und diese Schere wird in Zukunft noch weiter aufgehen.

Bis 2004 durften 1,4 Milliarden Menschen privat kein Gold besitzen. Würde jeder Chinese nur 1,3 % seiner Ersparnisse in Gold anlegen, wären die weltweiten Goldreserven aufgebraucht. Auch in vielen anderen Gegenden der Welt gilt Gold immer noch als Statussymbol und sein Besitz wird angestrebt.

Gold wird also weiterhin eine sichere und lukrative Geldanlage bleiben. Lassen Sie sich zu den verschiedenen Anlagemöglichkeiten individuell und persönlich beraten.